Fahrradbeleuchtung von Busch+Müller LED Scheinwerfer im Fahrradlampen Lichtcheck

Bei günstigen Rädern sind leider meist auch die Lampen kaum zu gebrauchen. Wer sicher gehen möchte, dass seine Fahrradbeleuchtung einwandfrei funktioniert, macht im E-Bike Café einen Lichtcheck. Hochwertige Premium Pedelecs sind von Haus aus mit einem sehr guten LED Fahrradscheinwerfern ausgestattet. Gute Sicht gibt einfach mehr Sicherheit. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran.

Wer sein Fahrrad regelmäßig im Dunkeln bewegt, braucht für die Fahrradbeleuchtung gute Fahrradscheinwerfer.

Für ein leistungsfähiges Fahrradlicht sollte der Radler schon etwas tiefer in sein Portmonee greifen.

Zwar bekommt der Radler für wenig Geld ein vorschriftsmäßiges Lichtset, wirklich gute Sicht ist aber erst mit teureren Fahrradscheinwerfern möglich. Dabei gibt die Lux oder Lumen Angabe einen ersten Hinweis auf die Helligkeit des Leuchtmittels. Für eine gute Ausleuchtung der Straße ist aber auch ein perfekt geformter Reflektor notwendig. Gerade in dieser Disziplin trennt sich die Spreu vom Weizen.

Nahfeldausleuchtung

Der ausgeleuchtete Bereich bei LED Scheinwerfern mit Nahfeldausleuchtung beginnt schon 1 Meter vor dem Fahrrad. Helligkeit in diesem Nahbereich (mit weichen Übergängen zum Zentralbereich) ist für das sichere Fahrgefühl entscheidend. Die Fahrt führt nicht mehr in ein „schwarzes Loch“ unmittelbar vor dem Vorderrad, sondern lässt wie bei Fahrten bei Tageslicht Reaktionen auch auf kleine Unebenheiten oder Hindernisse durch kurze, intuitive Lenkbewegungen zu – ein entscheidender Zugewinn an „gefühlter“ und realer Sicherheit!

Sensorfunktion

Dynamo-Scheinwerfer mit Sensorfunktion beinhalten einen Hell-/Dunkelsensor und schalten sich automatisch bei Dämmerung und Dunkelheit ein, so dass sich der Radfahrer nicht mehr selbst um das Schalten seiner Lichtanlage kümmern muss.
Wenn ein Rücklicht am Frontlicht angeschlossen ist, wird es ebenfalls über den Sensor ein- und ausgeschaltet. Scheinwerfer mit LICHT24 (Tagfahrlicht) schalten nicht ein und aus, sondern wechseln automatisch zwischen Tag- und Nacht-Modus. Akku-Rücklichter mit Sensorfunktion haben zusätzliche Bewegungssensoren. Nur wenn sich das Fahrrad bei Dunkelheit bewegt, schalten sich die Rücklichter ein.

Standlicht

Fahrradlampen und Rücklichter mit elektronischer Standlichtfunktion verfügen über einen integrierten Kondensator. Dieser ist nach kürzester Fahrt voll aufgeladen und sorgt dafür, dass Frontlampe und Rücklicht im Stand weiterleuchten. So bleibt der Radfahrer auch beim Stopp an einer Ampel für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar. Bei manchen Produkten lässt sich das Standlicht manuell abschalten, wenn man z. B. verhindern möchte, dass das weiterleuchtende Rad nach dem Parken Langfinger anlockt.

Fahrradbeleuchtung mit Bremslicht

Seit einiger Zeit werden auch Rücklichter mit Bremslicht angeboten. Anders als bei Autos oder Motorrädern wird das Bremslicht nicht über einen Schalter am Pedal oder Bremsgriff aktiviert, sondern durch einen Beschleunigungssensor im Rücklicht. Dadurch kann auf eine aufwändige Verkabelung verzichtet werden.

Busch+Müller Lichtkunde für Fahrradscheinwerfer. Machen Sie den kostenlosen Lichtcheck für Fahrradbeleuchtung.

Wenn es um Licht für Fahrrad und E-Bike geht, fliegen einem viele unterschiedliche Begriffe um die Ohren.

 

Was bedeuten die physikalischen Größen wie Candela, Lumen und Lux im Zusammenhang mit einem Fahrradscheinwerfer? Geben Sie dem Radelnden die Informationen, die er braucht?

 

Was dahinter steckt, erfährt man oft nicht. Experte Frank von Busch + Müller bringt heute Licht ins Dunkel und demonstriert außerdem, wie für jeden Anwendungsfall und Geschmack das richtige Fahrradlicht ausgesucht wird.

 

Es wird deutlich, dass es nicht nur auf bestimmte Werte ankommt, sondern das gesamte Lichtbild entscheidend für den Nutzen des Radelnden ist.

Lichtfelder von unterschiedlichen Fahrradscheinwerfern geben einen besseren Eindruck vom Gebrauchsnutzen.

Entscheidend für die Qualität eines Scheinwerfers ist das Lichtfeld, das auf der Fahrbahn erzeugt wird. Die Weite, die Breite, die Intensität, die Gleichmäßigkeit und die exakte Hell-Dunkel-Grenze ergeben ein Gesamtbild. Wir zeigen die Lichtfelder unserer Scheinwerfer in Echt-Abbildung. Zwei Fahrradscheinwerfer davon sind wirklich extrem hell.