Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mit einem Klick zum Ausdruck mit allen wichtigen Informationen zum E-Bike CafeMit einem Klick zum Ausdruck mit allen wichtigen Informationen.

E-Bike Café
Pflaumheimer Straße 50
63762 Großostheim

Tel.: 06026-7090-400
info@e-bike-cafe.de

Öffnungszeiten:

Montag 10-13 + 14-18 Uhr
Dienstag 10-13 + 14-18 Uhr
Donnerstag  10-13 + 14-18 Uhr
Freitag 10-13 + 14-18 Uhr
Samstag 10-14 Uhr
  

  Onlineshop und Fahrradladen Deutschland, Bayern, Hessen, Bachgau und UntermainSicher und bequem bestellen und ganz einfach im Elektrofahrradladen abholen.

   Bosch e-Bikes Service in Großostheim, Ringheim, Wenigumstadt und PflaumheimFahrradwerkstatt mit Bosch ebikes Service für Inspektionen und Reparaturen.

   E-Bikes für überall E-Punkt Fachhandel Schaafheim, Raibach, RichenDas e-Punkt Konzept: E-Bikes fü überall, Beratung, Probefahrten und Service.

   Victoria Premium Elektroräder Mömlingen, Schweinheim und EisenbachVictoria Premium Elektroräder mit maximalem Komfort nach einer Ergonomieberatung

   Victoria e-Trekking Elektroräder Nilkheim, Soden und AschaffenburgVictoria e-Trekking Elektrofahrräder für alle Wege

   Conway e-Rider Mountainbikes Niedernberg, Obernau, Dammbach und SulzbachConway E-Rider Extreme EMF EMR e-Mountainbikes

   Das E-Bike Cafe ist iSY Station Obernburg, Elsenfeld und GroßwallstadtAls I:SY Station haben wir eine gute Auswahl an Kompakträdern

   Tern Vektron Faltrad Kleinostheim, Seckmauern, Dörrmannsbach und LützelbachWir sind Tern Vektron Faltrad begeistert

   KTM Fachhändler in Groß-Umstadt, Dieburg, Kleestadt und BabenhausenWir sind Fachhändler für sportliche KTM Mountainbikes

   ebm Premium Elektroräder Leeheim, Gernsheim, Griesheim, Groß-Gerauebm eBike Manufaktur Premium Elektroräder mit Continental 48V Revolution

   Nostalgierad und Retrorad Stockstadt, Langstadt, Klingenberg und MainaschaffIhr traumhaftes Nostalgierad oder schönes Retrorad

   BMX-Rad aus Hoya in Hainstadt, Breuberg, Schlierbach, Dietzenbach und HoechstEin cooles BMX Rad macht gute Laune

   emco Elektroroller Kleinwallstadt, Urberach, Rodgau, Schippach und ErlenbachEin sparsamer und ökologischer Elektroroller schont Umwelt und Geldbeutel

   CASCO Fahrradhelm Nieder-Roden, Semd, Groß-Zimmern und RödermarkCASCO Fahrradhelme sind schick und sicher

   MET Fahrradhelme Obertshausen, Messel, Grünmorsbach, Brensbach und JügesheimMET Fahrradhelme mit Rücklicht für mehr Sicherheit

   Fahrradkorb Hausen, Gailbach, Rödermark, Ober-Ramstadt und OberbessenbachPraktische KlickFix Körbe machen den Einkauf einfach

   Racktime Taschen Keilberg, Eppertshausen, Groß-Bieberau und OtzbergNorco Racktimetaschen sind Ihre clevere Transportlösung

   Fahrradkörbe Reinheim, Roßdorf, Johannesberg, Habitzheim und MünsterSolide Unix Körbe sind trendy

   Unplattbare Fahrradreifen Leidersbach, Altenbuch, Hergershausen und HeimbuchenthalSchwalbe Reifen machen Ihr Fahrrad unplattbar

   Fahrradschloss Ober-Klingen, Sickenhofen, Seligenstadt, Brombachthal und HaibachAXA macht Ihr Fahrrad diebstahlsicher

   Fahrradlicht Harpertshausen, Ober-Nauses, Wörth, Mönchberg und DorndielSicherheit und Sicht mit gutem Fahrradlicht

   Sigma Fahrradcomputer Waldamorbach, Goldbach, Sailauf, Laufach und NeustadtAlle Fahrdaten im Blick mit Sigma

   Ergon Fahrradgriffe Ober-Bessenbach, Röllbach, Langenselbold und WaldaschaffBequeme ergonomische Ergon Griffe für lange Touren

   Terry Fahrradsättel Karlstein, Klein-Heubach, Bürgstadt und Kahl am MainPassende ergonomische Terry Sättel für Dauerradler

   Selle Royal Fahrradsattel Mainhausen, Mömbris, Alzenau und Klein KrotzenburgDer komfortable Selle Royal Fahrradsattel für Ihre täglichen Wege

   NuVinci Schaltungstechnik Rossdorf, Gelnhausen, Michelstadt und ReichelsheimDie stufenlose NuVinci Fahrradautomatik für Genießer

   Uebler X21S nano Fahrradträger Testsieger Bad König und MespelbrunnKomfortabler Fahrradtransport mit dem Uebler X21S nano Testsieger

   JobRad Premiumhändler für Diensträder in Radheim, MosbachJobRad Premiumhändler für Dienstrfahrräder

   E-Bike Cafe ist mein-dienstrad Partner für Diensträder in Klein-Umstadtmein-dienstrad Fahrradleasing Partner

   Mein Leasingrad Partner Dienstfahrrad Gundernhausen, Mühltal und Frammersbachmein Leasingrad von Hartje und Baron Mobility Service

   Churfranken Tourismusverband am Mainradweg in Miltenberg und FreudenbergMietpedelecs am Mainradweg in Churfranken

   360° virtueller Rundgang Street View Darmstadt, Frankfurt, Hanau, WeiterstadtVirtueller 360° Rundgang im Fahrradgeschäft

Fahrradergonomie mit perfekt eingestellten Fahrradgriffen und Fahrradsattel

Fahrradergonomieberatung, Sitzbreitenmessung für den perfekten Fahrradsattel und Fahrradgriffe zum testenErgonomieberatung mit Sitzbreitenmessung und Griffanpassung bei uns im Pedelec Geschäft

Fahrradfahren ist gut für die Gesundheit, doch so mancher Radler stellt sich die Frage, ob das wirklich so ist. Denn wer kennt das nicht, verspannter Nacken, Rückenschmerzen, die Hände schlafen ein, der Po brennt, Taubheitsgefühle, das Knie tut weh. Das sind die typischen Wehwehchen manches Radlers.

Doch das muss nicht so sein. Die meisten Probleme resultieren aus falsch eingestellten Fahrradkomponenten wie Fahrradsattel, Lenker oder Fahrradgriffe. Wer nur kurze Strecken zurücklegt merkt es oft gar nicht aber wenn die Fahrstrecke länger wird, tritt das eine oder andere erwähnte Symptom auf.

Damit Sie den maximalen Fahrspaß und Radgenuss erleben können, haben wir hier einige gute Tipps zur Fahrradergonomie für Sie zusammengestellt. Viel Spass beim Lesen und ausprobieren !

Den Fahrradsattel richtig einstellen

Generell sollte der Sattel waagerecht eingestellt werden. Das ist meist mit wenigen Handgriffen erledigt. Wer es ganz genau machen möchte nimmt eine Wasserwaage zur Hilfe.

Als Nächstes wird die Sattelhöhe eingestellt. Eine einfache Möglichkeit dazu ist die Fersenmethode. Der Fahrer setzt sich auf den Sattel und das Pedal steht am tiefsten Punkt. Er stellt die Ferse auf das Pedal. Nun sollte das Knie durchgedrückt sein. Zur Kontrolle wird das Ganze nun mit dem anderen Bein wiederholt. Sollte sich dabei herausstellen, dass ein Bein etwas kürzer ist, sollte die Einstellung für dieses Bein optimiert werden.

Beachten Sie, ist die Sattelhöhe falsch eingestellt, führt das nicht nur zu Leistungseinbußen sondern auch zu Problemen mit den Knien, dem Gesäß, der Wirbelsäule, den Füßen und der Muskulatur.

Nun wird der Sattelversatz eingestellt. Dazu wird der Sattel soweit nach vorn oder hinten verschoben, bis bei 3 Uhr Pedalstellung das Knie exakt über der Pedalachse steht. Dazu sollte ein Lot zur Überprüfung verwendet werden.

Die richtige Lenkereinstellung

Die optimale Lenkereinstellung ist vom Fahrradtyp und der gewünschten Sitzposition abhängig

Der Lenker ist richtig eingestellt wenn das Becken nach vorne gekippt ist und dabei ein leichtes Hohlkreuz entsteht. Dadurch kommt die Wirbelsäule in Ihre natürliche S-Form und die Rücken- und Bauchmuskulatur wird angespannt. Nur eine angespannte Muskulatur gibt unserem Oberkörper halt. Durch die Ausgleichsbewegung beim Treten wird zusätzlich die tiefe Rückenmuskulatur trainiert. Die Oberkörperneigung kann durch die Höhe und den Abstand zum Lenker variieren.

Je nach Einsatzzweck, körperlichen Einschränkungen und persönlichem Fahrstil sollte die Lenkerhöhe und der Lenkerabstand eingestellt werden.

Sportliche Fahrer haben einen Winkel zwischen Oberarm und Oberkörper von 80° bis über 90°.

Für Tourenfahrer ist ein Winkel von 70° bis zu 90° perfekt.

Auf dem Cityrad sollte der Winkel nicht größer als 60° sein.

Am geringsten ist der Winkel beim Hollandrad mit ca. 20°- 30°

Je kleiner der Winkel zwischen Oberkörper und Oberarm desto weniger Gewicht lastet auf den Armen und Händen. Die Sitzposition ist aufrechter. Allerdings ist der Luftwiderstand nun deutlich höher und das Bergauffahren anstrengender. Auch sackt die Wirbelsäule bei aufrechter Sitzposition sehr schnell zusammen. Ideal für längere Strecken ist daher eine Position wie auf dem Tourenrad mit 70° bis 90° Oberkörper- Oberarmwinkel.

Die richtige Lenkerbreite errechnet sich in dem zur Schulterbreite zweimal die Handbreite addiert wird.

Die optimale Lenkerbiegung ist abhängig von der Sitzposition und der Lenkerbreite. Je aufrechter die Position, desto stärker ist die Biegung des Lenkers nach hinten.

Beim Cityrad ist der Winkel ca. 25° bis 30°.

Beim Tourenrad sollte die Lenkerbiegung zwischen 8° und 20° sein.

Beim sportlichen MTB, Cross oder Racebike ist die Lenkerbiegung zwischen 5° und 16° optimal.

Die richtige Lenkerbiegung sorgt unter anderem dafür, daß der Karpaltunnel und der Ulnarnerv nicht geknickt oder gequetscht werden, und daß der Abstand vom Sattel zum Lenker nicht zu groß oder zu klein ist.

Brems- und Schalthebel richtig einstellen

Um den Winkel des Bremsgriffs richtig einzustellen, legt man einen oder zwei Finger auf den Bremsgriff. Der Hebel wird soweit nach unten oder oben verdreht, bis die Finger, das Handgelenk und der Unterarm eine Linie bilden.

Der Abstand des Griffs zum Lenker sollte so groß sein, daß der Bremsgriff mit dem ersten Fingerglied umfasst werden kann.

Die Schalthebel sollten im gleichen Winkel eingestellt werden wie die Bremshebel, damit beim Schalten das Handgelenk ebenfalls nicht abknickt.

Passenden Fahrradsattel ausmessen

Viele Radler denken ein weicher Sattel (z.B. Selle Royal Fahrradsattel) bietet den meisten Komfort. Das ist auf kurzen und mittleren Strecken richtig, auf langen Strecken kann ein zu weicher Sattel zu Problemen führen. Ein zu weicher Fahrradsattel drückt sich an den Sitzknochen vorbei ins Sitzfleisch und kann dort verlaufende Nerven abdrücken und Taubheitsgefühlen hervorrufen. Ein strafferer Sattel (z.B. Terry) kann hier zu einer Verbesserung beitragen.

Auch die richtige Sitzbreite ist wichtig für die Fahrradergonomie. Dazu kann mit einer einfachen Messung der Sitzknochenabstand gemessen werden. Das Ergebnis zeigt welche Sitzbreite auszuwählen ist. Manche Hersteller bieten bis zu drei Sitzbreiten an.

Bequeme Fahrradgriffe auswählen

Die meiste Last ruht je nach Sitzposition und Fahrstil auf dem Gesäß oder den Füßen. Unsere Hände sollten maximal 20 Prozent unseres Körpergewichtes abstützen. Um dieses Gewicht bei einer mehrstündigen Radtour tragen zu können, muss die Einstellung, so wie die Form und Breite des Lenkers und Fahrradgriffen passend gewählt werden.

Es sinnvoll Griffe mit einer Auflage an der Außenseite (z.B. Ergon Fahrradgriffe) zu benutzen. Diese sorgen für eine größere Auflagefläche und damit für weniger Druck an der Außenhand.

Fahrradgriffe werden meistens in zwei Größen angeboten. Das Griffmaterial ist oft Geschmacksache. Weicher schadstofffreier Kunststoff oder Kork sind eine gute Wahl. Seitliche Hörnchen, auch Barends genannt, lassen eine abwechselnde Sitzhaltung zu und begünstigen eine gute Fahrradergonomie.

Nun haben Sie die elementarsten Einstellungen an Ihrem Rad vorgenommen und sollten als gesunder Radler weitestgehend ohne Beeinträchtigungen Ihre Touren genießen können !

Wer noch weitere Optimierungen an seinem Rad vornehmen möchte, sollte sich dem Thema Bikefitting widmen. Mehr zu dem Thema finden Sie auf der Seite Fahrrad-Gesundheit

Perfekte Fahrradergonomie und Einstellung mit der Fittingbox von Ergon

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Facebook-Pixel und Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?