Schlossgarten in Dieburg

Radtour mit I:SY Kompakträdern: Von Arheilgen nach Darmstadt und zurück

An einem sonnigen Tag starteten wir unsere Radtour mit unseren zwei I:SY Kompakträdern in Arheilgen. Der erste Abschnitt führte uns durch den Ort, vorbei am Löwenplatz und dem Eislabor, bis zum traumhaften Rad- und Wanderweg am Ruthsenbach.

Entlang des Bachs radelten wir gemütlich dahin und genossen die Natur. Am Arheiliger Mühlchen machten wir eine kurze Pause, um die Aussicht zu genießen. Weiter ging es dann durch den Wald bis zum Georg Ludwig Hartig, einem Forsthaus mit einem schönen Biergarten.

An diesem Tag war es allerdings etwas zu früh für eine Pause, also fuhren wir weiter zum Steinbrücker Teich. Dort umrundeten wir den Teich und beobachteten die Enten und Gänse.

Unser nächstes Ziel war das Oberwaldhaus, ein beliebtes Ausflugsziel mit einem Restaurant und einem Spielplatz. Da wir uns aber lieber an unsere mitgebrachten Proviantpakete hielten, suchten wir uns ein schattiges Plätzchen im Wald und genossen unsere Mittagspause.

Gestärkt ging es dann weiter in Richtung Scheftheimer Eiche. Die alte Eiche steht mitten im Wald und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Von dort aus radelten wir weiter zum Freizeitzentrum Spießfeld. Hier gibt es einen Badesee, einen Campingplatz und einen Waldspielplatz. Wir entschieden uns für eine kurze Abkühlung im See und genossen anschließend ein leckeres Eis am Kiosk.

Weiter ging es auf der alten Bahntrasse in Dieburg. Die Strecke ist gut ausgebaut und führt durch schöne Waldabschnitte.

In Dieburg angekommen, erkundeten wir die Altstadt. Wir besuchten den Marktplatz mit dem Rathaus und dem Fastnachtsbrunnen, und schlenderten durch die engen Gassen.

Anschließend fuhren wir zum Schlosspark Dieburg. Der Park ist wunderschön angelegt und lädt zum Verweilen ein.

Unser nächstes Ziel war die Grube Messel, ein UNESCO-Weltnaturerbe. Hier besichtigten wir das Fossilienmuseum und erfuhren mehr über die Entstehung der Grube und die dort gefundenen Fossilien.

Weiter ging es zum Restaurant Charlottenhof, wo wir uns eine Stärkung gönnten.

Danach besuchten wir das ehemalige Schloss und die Eventgaststätte Einsiedel. Das Schloss ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden, aber der Park ist öffentlich zugänglich.

Von Einsiedel aus radelten wir durch den Wald zurück nach Arheilgen.

Fazit: Es war eine schöne und abwechslungsreiche Tour, die uns durch verschiedene Landschaften und Ortschaften führte. Die I:SY Kompakträder waren ideal für diese Tour, da sie leicht und wendig sind und sich gut auf den unterschiedlichen Untergründen fahren lassen.

 

Tourdetails:

    • Länge: ca. 40 km
    • Dauer: ca. 6 Stunden
    • Höhenmeter: ca. 200 m
    • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
    • Highlights: Traumhafter Rad- und Wanderweg am Ruthsenbach, Steinbrücker Teich, Oberwaldhaus, Scheftheimer Eiche, Freizeitzentrum Spießfeld, Alte Bahntrasse in Dieburg, Marktplatz Dieburg, Schlosspark Dieburg, Grube Messel, Restaurant Charlottenhof, Schloss Einsiedel

Tipps:

    • Nehmen Sie ausreichend Proviant und Getränke mit.
    • Planen Sie genügend Zeit für Pausen ein.
    • Informieren Sie sich über die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten.
    • Tragen Sie bequemer Kleidung und Schuhe.
    • Achten Sie auf die Verkehrsregeln.

 

Wir hoffen, dieser Bericht inspiriert Sie dazu, diese schöne Tour selbst nachzufahren!

Die schöne Tour auf Komoot